Am 06. November 2018 fand in Graz eine vom Institut für Zivilverfahrensrecht und Insolvenzrecht, in Kooperation mit Eisenberger & Herzog und Brauneis Klauser Prändl Rechtsanwälte organisierte Tagung zum Thema „Rechtsdurchsetzung im Datenschutz nach der DSGVO und dem DSG 2018“ statt.

DSGVO und DSG 2018 sind bereits seit Mai 2018 ein großes Thema in Österreich und so werfen die Neuerungen nicht nur für Wirtschafsschaffende strittige Fragen auf.

Das auf Datenschutz angepasste Grundrecht mit diversen Regelungen zur Datenverarbeitung und der allgemeinen Angelegenheit des Schutzes personenbezogener Daten, schaffen in der Rechtsdurchsetzung einige Unklarheiten.

Im Zuge der Tagung setzte sich unser Partner Univ.-Prof. Dr. Georg Eisenberger, gemeinsam mit anderen hochkarätigen ReferentInnen, mit den spannenden und nicht selten strittigen Fragen der Rechtdurchsetzbarkeit öffentlich-rechtlicher Aspekte auseinander. Die spannenden Vorträge lieferten Denkanstöße zum Umgang mit den Neuerungen, sowie interessante Inputs zur weiteren Vorgehensweise.

Die Veranstaltung ist nur eine in der langen Reihe von Vorträgen, die von Eisenberger & Herzog zum Thema Datenschutz nach der DSGVO abgehalten werden.