Praktische Erfahrung während des Studiums gehört einfach dazu, das weiß jeder engagierte Jus-Student. Möchte man diese auch noch in einer der größten und erfolgreichsten Wirtschaftskanzleien Wiens sammeln, kommt man um Eisenberger & Herzog nicht herum. Entsprechend erfreut war ich natürlich über die Zusage, einen der begehrten Praktikumsplätze ergattert zu haben.

Gleich bei der Vorstellungsrunde zu Beginn, fällt einem die sehr positive Art jedes einzelnen Kollegen in der Kanzlei auf. Man wird sehr herzlich empfangen und im Team aufgenommen, ohne Ausnahme. Bevor es ans Fachliche ging, konnte man seine Kollegen und Tutoren bei einem traditionellen Praktikanten-Essen näher kennen lernen. Hier merkt man sofort: Auch in sozialer Hinsicht überzeugt E&H!

Wie gewünscht wurde ich der Praxisgruppe „Unternehmensrecht und M&A“ zugeteilt. Mein individueller Tutor hat während der gesamten Praktikumszeit darauf geachtet, mir Aufgaben aus dem gesamten Aufgabenspektrum dieser Sparte zuzuteilen. Unter anderem durfte ich an Unternehmenskaufverträgen, Gesellschaftsverträgen und Firmenbuchanträgen mitwirken. Auch hier fällt sehr positiv auf, dass wirklich darauf Bedacht genommen wird, den Praktikanten einen Einblick in den Alltag der Juristen zu geben. Es gibt keine speziellen „Praktikantenaufgaben“: Wir arbeiteten an genau denselben Fällen mit, wie die „echten“ Juristen.

Abgerundet wurde das Praktikum am Monatsende durch den Besuch der Wiener Wiesn und des Justizclubbings im Volksgarten. Die Zeit bei E&H war stets interessant und für jemanden, der Praxiserfahrung sucht, unbezahlbar wertvoll. Mein Dank gilt Dr. Winkler und MMag. Petric sowie Mag. Kirrer, die mich auch in ihre Aufgaben eingebunden hat.

Ich werde meine Zeit bei dieser Kanzlei auf jeden Fall in Erinnerung behalten und kann diese Erfahrung jedem ohne Einschränkungen empfehlen!

Stefan Shuai Lin war im September 2016 Sommerpraktikant in Wien.

Hier gibt es mehr Informationen über das #EHSommerpraktikum.