Bereits im Rahmen des #FindingWaysDay 2017 hatte ich die Chance, mir ein erstes Bild von der Kanzlei zu machen und war schon am ersten Abend von der Teamdynamik der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen wie auch vom Auftreten und der Professionalität der Kanzlei beeindruckt. Somit wollte ich die Gelegenheit nutzen und durfte die Kanzlei im August 2018 als Teil der Praxisgruppe Unternehmensrecht und M&A besser kennenlernen.

Besonders motiviert hat mich die Möglichkeit, bei aktuellen Fällen mitzuwirken und dabei durch einen erfahrenen Tutor begleitet zu werden. Dieser nahm sich, trotz seinem ‚daily business‘, immer die Zeit, den jeweiligen Background sowie Lösungsansätze spannend zu erklären und später auch Feedback zu geben. Das halte ich für unheimlich wichtig, um möglichst viel aus dem Praktikum mitnehmen zu können. Ebenso angenehm und unkompliziert war die Zusammenarbeit mit anderen Anwälten/Anwältinnen und Konzipienten/Konzipientinnen. Laufend war ich mit wirklich interessanten juristischen Aufgaben versorgt, weshalb die Praktikumszeit außerordentlich schnell verging. Insgesamt habe ich bei E&H ein unheimlich positives, offenes und motivierendes Arbeitsumfeld vorgefunden, das mich wirklich beeindruckte und ich so in anderen Praktika bzw. als studentische Mitarbeiterin noch nicht erleben durfte.

Abgesehen vom Kanzleialltag inklusive Corporate-Lunch und Englischkurs wurden wir auch bei After-Work-Teamevents wie Beachvolleyball oder Abschlussdinner mit Clubbing voll eingebunden, was auch in entspannter Atmosphäre interessante Gespräche ermöglichte. Man fühlt sich stets wohl, wertgeschätzt und gefördert.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich fachlich, aber auch persönlich viel lernen konnte und auch neue Bekanntschaften, schöne Erinnerungen und viel Motivation mitnehme. An dieser Stelle noch einmal DANKE.

Nina Muskovich war im August 2018 und Anfang 2019 Praktikantin bei Eisenberger & Herzog in Wien und wird uns ab Mitte Februar 2019 als studentischer Mitarbeiter unterstützen!