Durch eine Einladung zur Veranstaltung „FindingWaysDay“ lernte ich die Kanzlei Eisenberger & Herzog kennen. Da diese Veranstaltung derart gemütlich und interessant gestaltet war und mir vor allem der freundliche und rücksichtsvolle Umgang miteinander aufgefallen ist, habe ich mich für ein Praktikum beworben.

Besonders gefreut hat es mich, dass bei der Zuteilung zur Praxisgruppe die eigenen Interessen berücksichtig werden. So hat im September mein Praktikum in meiner bevorzugten Praxisgruppe „Litigation“ begonnen. Vom ersten Tag an hat mich mein Tutor aktiv in seinen Arbeitsalltag eingebunden und sich die Zeit genommen, mir vieles über die Tätigkeiten und das Berufsbild eines Rechtsanwaltes zu erklären. Nach und nach habe ich selbstständigere Aufgaben übertragen bekommen und mir einen guten Eindruck über diverse juristische Tätigkeiten verschaffen können. Von Vertragserstellungen und Due Diligencen über verschiedene Rechercheaufgaben, die Mitarbeit an einem Schiedsverfahren und die Erstellung eines internen Newsletters; ein bunter Blumenstrauß an Eindrücken – wie man sich das wünscht.

Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei meinem Tutor Dr. Philipp Zumbo bedanken. Danke Philipp, dass du dir – trotz viel Arbeit – die Zeit genommen hast, mir Arbeitsaufträge zu erklären und mir Rückmeldungen zu geben. Danke auch an Herrn Mag. Mario Spanyi und Herrn Mag. Thomas Krach für die Versorgung mit spannenden Arbeitsaufgaben.

Ganz besonders hervorheben möchte ich auch, dass ich mir niemals ein derart gutes Betriesbklima in einer Großkanzlei erwartet hätte. Praktikanten sind hier gerne gesehen und werden nicht nur als notweniges Übel geduldet. Dafür auch ein großes Danke an Frau Mag. Frencl, die einem in ihrer Orientierungsveranstaltung den Einstieg in das Praktikum erleichterte und alle notwendigen organisatorischen Angelegenheiten erledigte.

Weiters stellten die Einladungen zu unterschiedlichen Teambuilding Events (Squash, Wiener Wiesn, Med&Law Clubbing) tolle Möglichkeiten dar, die Kollegen abseits des Arbeitsalltags kennenzulernen und unter lockeren Rahmenbedingungen noch ein paar Antworten auf bisher unbeantwortet gebliebene Fragen zu ergattern.

Jedem Studenten der Rechtswissenschaften, der sich von einem Praktikum einen wirklichen Einblick in das Berufsleben eines Rechtsanwalts erhofft, kann ich ein Sommerpraktikum bei Eisenberger & Herzog nur empfehlen.

.

.

.

Mag. Jennifer Uttner war im September 2017 Monatspraktikantin bei Eisenberger & Herzog in Wien und untersützt die Kanzlei seitdem als Dauerpraktikantin.