Eisenberger Herzog war nicht mein erstes Praktikum in einer Anwaltskanzlei. Es war auch nicht das zweite oder dritte, sondern tatsächlich das achte Mal, dass ich ein Monat in einer Kanzlei verbracht habe. Als professionelle Praktikantin kann ich also wirklich behaupten, dass EH zu den schönsten und spannendsten Arbeitserfahrungen gehört, die ich bisher gesammelt habe – obwohl ich (und mit mir vermutlich der Großteil der anderen Studenten am Juridicum) vor einem Monat noch keine Ahnung von Kartellrecht hatte.

Ich war also an meinem ersten Praktikumstag entsprechend nervös, so wie man am ersten Tag immer nervös ist, aber ganz besonders, wenn man das Rechtsgebiet nicht kennt.

Mein Tutor hat sich allerdings weder von meiner Nervosität noch von meiner Unkenntnis des Kartellrechts beeindrucken lassen (danke Stefan Wartinger, an diesem Punkt), mir eine Einführung gegeben, und mich dann in die Praxis entlassen; und ich habe mich, bewaffnet mit lexisnexis, der RdB und einem riesigen Bestand an Kartellrechtsbüchern aus der Bibliothek einen Monat lang durch den Dschungel des Kartellrechts geschlagen.

Am besten daran waren zwei Dinge:

Erstens – und hier gebe ich allen anderen Praktikumsberichten aus ganzem Herzen Recht – herrscht hier in den Vienna Twin Towers eine ganz besonders freundliche und kollegiale Stimmung. Eine so nette Atmosphäre wie hier habe ich noch selten erlebt; man geht gemeinsam Mittagessen, alle Kollegen sind immer bereit, selbst banalste Fragen zu beantworten, und man fühlt sich vom ersten Tag an in der Kanzlei gut aufgenommen und integriert.

Zweitens – und auch das kann nicht genug betont werden – war ich hier von der ersten bis zur letzten Minute beschäftigt. Mein Tutor hatte immer Zeit für mich, mir wurde der Hintergrund und der größere Zusammenhang meiner Aufgaben erklärt und ich konnte jederzeit nachfragen. Auch hatte ich nie das Gefühl, eine Arbeit umsonst zu erledigen.

Tatsächlich bin ich ein wenig traurig, dass das Monat so schnell vorbeigegangen ist. Ich kann dieses Praktikum – und ganz besonders das Kartellrechtsteam – nur jedem weiterempfehlen. Danke an den gesamten 20. Stock für die wunderbare Zeit!

Anna Leiningen war im Mai 2017 Praktikantin bei Eisenberger & Herzog in Wien