Beinahe jeder Vertriebsvertrag beinhaltet Wettbewerbsbeschränkungen in Bezug auf Preispolitik, Verkaufsgebiete, Kundengruppen, und vieles mehr. In diesem Zusammenhang taucht regelmäßig die Frage auf, ob eine Freistellung solcher Beschränkungen auf Basis der sog. Gruppenfreistellungsverordnung für vertikale Vereinbarungen („Vertikal-GVO“) der Europäischen Kommission möglich ist.

In seinem neuesten Buch beleuchtet unser Partner Dr. Andreas Zellhofer gemeinsam mit Prof. Frank Wijckmans, Prof. Filip Tuytschaever und Dr. Moritz Lorenz die Bestimmungen der Vertikal-GVO und die europäische, deutsche sowie österreichische Rechtspraxis. Mit Musterklauseln und Ausführungen zu den wesentlichen handels- und zivilrechtlichen Vorgaben für Vertriebsvereinbarungen in Deutschland und Österreich ergänzen die Autoren die gesamte Darstellung.

Die erste Auflage von „Vertriebsverträge im Kartellrecht“ ist ab jetzt bei LexisNexis verfügbar.

Zur Bestellung: HIER