Am 3. März 2020 fand in Wien unter der Leitung von Notar Dr. Rupert Brix die von Manz veranstaltete „Jahrestagung Aktienrecht“ statt. Das jährliche Treffen von Rechtsabteilungsleitern von Aktiengesellschaften, Vorstands- und Aufsichtsratsmitgliedern, Rechtsanwälten und vielen anderen, am Aktienrecht interessierten Teilnehmern, bat eine hervorragende Gelegenheit zum Praxis- und Wissensaustausch in Bezug auf die laufenden, aktienrechtlichen Entwicklungen. Neben vielen hochkarätigen Vortragenden referierte unser Partner, Dr. Peter E.J. Winkler, LL.M. (Harvard), zu den vom Gesetzgeber beschlossenen, aktuellen Änderungen des Gremialverfahrens.

Der Vortrag behandelte die aktuellen Änderungen der §§ 225g ff AktG zur Überprüfung des Umtauschverhältnisses bei Verschmelzungen ebenso wie den praktischen Hauptanwendungsfall, die Überprüfung der Barabfindung im Zuge eines Gesellschafterausschlusses. Peter Winkler ging dabei insbesondere ausführlich auf die wesentlichen Fragestellungen in Zusammenhang mit dem Ersatz der Kosten der ausgeschlossenen Aktionäre in einem Gremialverfahren ein, schilderte anhand seiner Erfahrung die Tücken und Fallen der alten und neuen Kostenregelungen in der Praxis und setzte Denkanstöße für rechtspolitische Lösungsvorschläge.

Der Vortrag basierte auf den von Dr. Jana Eichmeyer, LL.M. und Mag. Claudia Kendlbacher vorbereiteten Inhalten, in die Peter Winkler und Jana Eichmeyer ihre langjährige Erfahrung bei der Begleitung von gerichtsanhängigen Gremialverfahren einbeziehen konnten.