Am 4. November fand bereits der zweite Block der E&H-Webinar-Reihe zu Immobilienprojekten für Immobilienfonds statt. Unseren Immobilienrecht-Spezialisten, Dr. Alric A. Ofenheimer und MMag. Dr. Christopher Engel ist es gelungen, dazu einen weiteren hochkarätigen Experten zu gewinnen: DI Markus Lampesberger, Geschäftsführer und Eigentümer der Immola-Gruppe.
Dabei beleuchteten wir das Thema der kommerziellen und baulichen Anforderungen an das Projekt aus Sicht der Immobilienentwickler. Wie bereits beim ersten Teil hat ein hochkarätiges Publikum das Webinar mit hoher Spannung und Interesse verfolgt.

Das Auftakt-Webinar fand bereits am 21. Oktober statt, zu dem wir ebenfalls einen hervorragenden Fachmann als Gast begrüßen durften: Dr. Jürgen Pichler, Geschäftsführer und Eigentümer der E.R.E Management GmbH, der mit uns seine Erfahrungen zum Thema „Kommerzielle und bauliche Anforderungen an das Projekt aus Sicht der Asset-Manager und Investoren“ teilte.

Das von E&H wahrgenommene deutlich gesteigerte Interesse von ausländischen Immobilienfonds an österreichischen Immobilien, die nicht zwingend in Wien gelegen sein müssen, hat nun die Aufmerksamkeit von vielen Akteuren am österreichischen Markt erweckt. Es freut uns, dass wir bei jeder Übertragung viele virtuelle Gäste begrüßen dürfen. Dies zeigt uns, wie groß das Interesse an den aktuellen Bedürfnissen von Immobilienfonds und den Besonderheiten der Transaktionen ist.

Wir freuen uns auch noch auf die beiden kommenden Blöcke, die jeweils am 18.11.2020 (Juristische Herausforderungen beim Erwerb eines Immobilienprojektes durch einen Immobilien-Fonds Erfahrungsaustausch mit MMag. Dr. Christopher Engel, E&H) und 02.12.2020 (Anforderungen an das Projekt aus Sicht einer finanzierenden Bank Erfahrungsaustausch mit DI Jörg Waldauer, Bereichsleiter Kommerz-Projektgeschäft der Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG) stattfinden werden.

Videocredit: Michael Schnabl