Eisenberger & Herzog berät seit seiner Gründung als internationaler Lead Counsel und Single Point of Contact Mandanten bei grenzüberschreitenden Transaktionen. Aufgrund der Funktion von Wien als historisches Tor zwischen Ost und West stellen grenzüberschreitende Transaktionen mit Bezug zur CEE/SEE-Region einen besonderen Schwerpunkt unserer Beratungstätigkeit dar.

Aufgrund unseres umfassenden Verständnisses der regionalen Märkte sowie der kulturellen und rechtlichen Rahmenbedingungen in CEE/SEE-Region, können wir unseren Mandanten eine integrierte länderübergreifende Beratung aus einer Hand anbieten. Hierbei arbeiten wir eng mit den führenden lokalen Anwaltskanzleien in der gesamten CEE/SEE-Region zusammen, um unseren Mandanten in jeder Rechtsordnung der Region die bestmögliche Rechtsberatung anbieten zu können.

Der Mandant profitiert von unseren Erfahrungen und Beziehungen zu den Spitzenkanzleien der Region, die wir sowohl im Hinblick auf fachliche Kompetenz als auch auf die persönliche Integrität sorgfältig auswählen. Daher übernimmt E&H gegenüber den Mandanten auf Wunsch auch die Verantwortung für die Koordination der gesamten Transaktion und agiert gegenüber dem Mandanten als Single Point of Contact. Dies trägt üblicherweise auch zur Effizienzsteigerung und Kostenminimierung zu Gunsten unseres Mandanten bei.

Wir sind in der Lage, jeden Rechtsbereich in der CEE/SEE-Region mit hochspezialisierten, integrierten Teams anzubieten. Ein besonderer Schwerpunkt unserer diesbezüglichen Beratungstätigkeit liegt im Bereich grenzüberschreitender M&A– und Joint-Venture-Transaktionen sowie im Bereich von Energie- und Infrastrukturprojekten. Darüber hinaus sind wir in der Region im Kapitalmarktrecht, im Bank- und Finanzrecht, im Bereich der Restrukturierung, des Wettbewerbs- und Kartellrechts, der Regulierungsfragen sowie im Zusammenhang mit großen Rechtsstreitigkeiten tätig.

Mehrere Mitglieder unserer CEE/SEE-Praxisgruppe verfügen über Kenntnisse der Sprachen der Region. Darüber verfügen wir über Absolventen von Universitäten in CEE/SEE-Regionen, welche zum Teil auch zur Ausübung der Rechtspraxis in einzelnen Ländern Mittel- und Osteuropas qualifiziert sind und über Berufserfahrung in führenden Anwaltskanzleien der Region verfügen.