Eisenberger & Herzog freut sich, ab Oktober 2019 mit einer Lehrveranstaltung zum Kartellrecht an der Karl-Franzens-Universität Graz vertreten zu sein.

Mag. Judith Feldner, Partnerin unserer Praxisgruppe Kartellrecht, wird gemeinsam mit Priv.-Doz. Dr. Viktoria Robertson Studierenden in der Lehrveranstaltung „Moot Court Kartellrecht“ fundierte Theorie und praxisrelevantes Wissen im Hinblick auf das Kartellrecht sowie das Verfassen von kartellrechtlichen Schriftsätzen und das mündliche Vortragen vor dem Kartellgericht näherbringen. Zudem werden im Rahmen der Lehrveranstaltung Exkursionen zur Kanzlei Eisenberger & Herzog und zum Kartellgericht abgehalten, welche den Studentinnen und Studenten einen interessanten Einblick in den Arbeitsalltag eines Kartellrechtsexperten bieten.

Im darauffolgenden Sommersemester besteht außerdem die Chance zur Teilnahme an einer weiterführenden Lehrveranstaltung für den Moot Court Kartellrecht, welche sich der Vorbereitung und Fallbearbeitung für den bundesweiten Moot Court Kartellrecht widmet. Wie bereits zuvor wird das Grazer Team auch im nächsten Jahr von Frau Mag. Feldner betreut. Sie beschreibt den Moot Court als einzigartige Chance für Jus-Studierende. „Die Teilnahme ermöglicht Studentinnen und Studenten, in die spannende Materie des Kartellrechts einzutauchen und anhand eines fiktiven Falles das erlernte Theoriewissen praxisbezogen anzuwenden“, ist sie überzeugt.

Auch bei den Teilnehmern findet der Moot Court Kartellrecht großen Anklang. Lea-Maria Mayrwöger war 2018 Teil des Grazer Teams und ist ebenfalls von der Verknüpfung von Theorie und Praxis begeistert: „Aufgrund meiner Teilnahme und der wertvollen Unterstützung durch Frau Mag. Feldner konnte ich mein kartellrechtliches Vorwissen um ein Vielfaches vertiefen und durch das Verfassen eines Schriftsatzes und der Präsentation vor Jury und Publikum auch unmittelbar praktisch anwenden.“ Aktuell macht Lea-Maria Mayrwöger in der Praxisgruppe Kartellrecht ein Praktikum bei uns am Wiener Standort.

Judith Feldner und Viktoria Robertson freuen sich auf zahlreiche Anmeldungen für die neue Lehrveranstaltung.