Eisenberger & Herzog (E&H) wächst weiter – mit der Aufnahme von Herrn Mag. Christoph Lejsek, BSc (WU) und Herrn Mag. Florian Sagmeister als Rechtsanwälte. Beide wurden bei E&H als Rechtsanwaltsanwärter ausgebildet.

Mag. Christoph Lejsek, BSc (WU) (29) ist seit 9. April 2019 als selbstständiger Rechtsanwalt eingetragen und Substitut im Wiener Büro von E&H. Zunächst als Praktikant und seit 2014 als Rechtsanwaltsanwärter ist er Mitglied der Praxisgruppen Immobilienwirtschaftsrecht sowie Unternehmensrecht und M&A. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im Bereich Gesellschaftsrecht/M&A, mit dem Fokus auf Energie-, Infrastruktur- und Private Equity-Transaktionen. Christoph Lejsek studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien und Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Mag. Florian Sagmeister (29) ist ebenfalls seit 9. April 2019 als selbstständiger Rechtsanwalt eingetragen und Substitut am Wiener Standort der Kanzlei. Seit seinem Eintritt bei E&H im Jahr 2014 verstärkte er die Praxisgruppen Kartellrecht sowie Wettbewerbsrecht und IP/IT als Praktikant und später als Rechtsanwaltsanwärter. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in den Bereichen unlauterer Wettbewerb (UWG), Vertriebssysteme, IP-Recht und Vertragsgestaltung. Florian Sagmeister studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien.

„E&H wächst seit Jahren – unsere Strategie ist dabei konstant und der Erfolg gibt uns Recht: Rechtsanwalts- und Partnerpositionen besetzen wir bevorzugt mit Nachwuchstalenten aus unserer eigenen Kaderschmiede. Darauf sind wir besonders stolz, denn damit bieten wir jungen Talenten alle Aufstiegschancen, bis hin zur Equity-Partnerschaft“, so Dr. Dieter Thalhammer, Partner bei Eisenberger & Herzog.