Eisenberger & Herzog, unter der Leitung von Partner Mag. Dr. Nidal Karaman, hat das bayerische Kommunikationstechnik-Konzern KATHREIN bei der Veräußerung des österreichischen Geschäfts mit Mobilfunk-Antennen und Filtern an den schwedische Netzwerkausrüster Ericsson beraten. Die komplexe und grenzüberschreitende Gesamttransaktion wurde von Ziems & Partner bzw. Noerr in Deutschland geleitet.

Der KATHREIN Geschäftsbereich zeichnet sich u.a. durch eine umfassende Erfahrung im Bereich Antennendesign und –forschung, sowie einem starken IPR-Portfolio aus. KATHREIN und Ericsson stehen bereits in einer langjährigen Geschäftsbeziehung.

Der Vollzug der Transaktion ist für das dritte Quartal 2019 geplant.

Berater KATHREIN SE:

Federführung Transaktion: Ziems & Partner (Hans-Joachim Ziems, Elmar Geissinger)
Berater Transaktion: Noerr LLP
Local Counsel Österreich: Eisenberger & Herzog (Mag. Dr. Nidal Karaman, Dr. Helmut Liebel, Dr. Jana Eichmeyer, Dr. Karoline Andréewitch, Mag. Martin Zankl, LL.M., LL.B. oec.)

Von Noerr koordinierte Foreign Counsel:

Basham, Ringe y Correa (Mexiko), Zhong Lun (China), Pryor Cashman LLP (USA), Jeantet Associés (Frankreich), Motta Fernandes Rocha (Brasilien), Addleshaw Goddard (Großbritannien), Khaitan & Co. (Indien), Legance Avvocati (Italien), Eisenberger Herzog (Österreich), Anorco (Panama), Pestalozzi (Schweiz), Allen & Gledhill LLP (Singapur), Kim & Chang (Südkorea), Afridi & Angell (Vereinigte Arabische Emirate)