Flexibilisierung unselbstständiger Arbeit ist ein Thema, das uns in der Praxis schon seit mehreren Jahren begleitet. All diese Themen, die bereits weit über Arbeitszeit und –ort hinausgehen, werden unter dem Begriff „new work“ zusammengefasst. Insbesondere das Thema Homeoffice hat spätestens seit dem Beginn der Corona-Pandemie, enorm an Bedeutung gewonnen.

Auch wenn in vielen Betrieben, je nach Art und Branche, die Umsetzung der Flexibilisierung bereits weit fortgeschritten ist, fehlen explizite arbeitsrechtliche Regelungen, insbesondere iZm Homeoffice. Derzeit muss daher auf allgemeine zivil- und arbeitsrechtliche Normen zurückgegriffen werden.

In der aktuellen Ausgabe der RdW, haben unsere Arbeitsrechtsexpertinnen, Frau Dr. Jana Eichmeyer und Frau Mag. Franziska Egger, die derzeit bestehenden arbeitsrechtlichen Regelungen genauer unter die Lupe genommen und brennende Detailfragen im Zusammenhang mit Homeoffice umfassend und praxisnah beantwortet.

Der Beitrag zum Download: Ausgewählte Praxisrechtsfragen zum Homeoffice_RdW 2020_592