Im Zeitraum vom 20. August bis zum 20. September 2013 durfte ich ein Praktikum in der renommierten Wirtschaftsanwaltskanzlei Eisenberger & Herzog in Graz absolvieren. Ich war dem Corporate-Team zugeteilt und bekam somit überwiegend Einblick in das angewandte Unternehmensrecht. Allerdings durfte ich mich auch im Team des Öffentlichen sowie des Zivilrechts einbringen – dadurch bekam ich insgesamt einen sehr umfangreichen Eindruck aus der Praxis dieser drei Rechtsbereiche.

Unabhängig von meiner Teamzuteilung, hieß mich die gesamte Kanzlei willkommen. Es scheint eine ungeschriebene Regel zu sein, dass alle Bürotüren immer offen stehen und ich somit immer und jederzeit bei jedem um Rat und Hilfe fragen konnte. Als ich besonderes Interesse für ein bestimmtes Projekt zeigte, wurde ich überwiegend für dieses eingesetzt und fand mich als vollwertiges Mitglied dieser Projektgruppe wieder. Ich bekam vollen Zugang zum Datenraum der Transaktion, war bei Telefonkonferenzen dabei und hatte genauso wie jeder andere meine Aufgaben zu erledigen.

Unabhängig vom Rechtsbereich für welchen ich tätig war, belief sich der Großteil meiner Tätigkeit auf juristische Recherche in den verschiedenen Rechtsdatenbanken. Aber auch das Erstellen von Memoranden und Aktenvermerken sowie Verfassen von Emails, hauptsächlich in englischer Sprache, war Bestandteil meines Arbeitsalltags.

Abgesehen von der Reputation der Kanzlei kann ich eine Bewerbung bei Eisenberger & Herzog aufs Wärmste empfehlen, denn auf fachlicher aber auch menschlicher Ebene hat mich diese Kanzlei völlig überzeugt und es würde mich sehr freuen länger als nur ein Monat dort tätig sein zu können.

Zuletzt möchte ich mich noch einmal für die außerordentliche Gelegenheit, ein Praktikum bei Eisenberger & Herzog erleben zu dürfen, bedanken. Es wurde mir bewusst, dass meine Interessen genau da liegen, wo ich sie vermutete – nämlich in der Wirtschaftsanwaltei. Nun kann ich mit festem Ziel vor Augen mein Studium beenden.