Bei der Fachveranstaltung „Gesellschaftsverträge und Unternehmensbewertung“, die am 28. September 2016 in den Räumlichkeiten von Austin | BFP in Graz stattfand, erläuterte Dr. Alric Ofenheimer, Partner und Co-Leiter der Praxisgruppen Unternehmensrecht/M&A sowie Immobilienrecht, welche Anlassfälle für eine Unternehmensbewertung im Gesellschaftsrecht denkbar sind.

So wird laut Dr. Ofenheimer eine Unternehmensbewertung im Gesellschaftsrecht vor allem dann notwendig, wenn ein Gesellschafter freiwillig oder unfreiwillig aus der Gesellschaft ausscheide und eine von Mitgesellschaftern zu leistende angemessene Abfindung errechnet werden müsse. Die Einzelheiten einer solchen Abschichtung des Gesellschafters können in gewissen Grenzen entsprechend den Interessen der Gesellschafter vertraglich geregelt werden. Dabei umfassen die vom Vertragsgestalter im jeweiligen Einzelfall zu berücksichtigenden Interessen etwa das Interesse an einer rasch und einfach zu errechnenden Abfindung, das Interesse an der Sicherung der Lebensfähigkeit des Unternehmens sowie auch jenes an der Sicherung der Werthaltigkeit der Abfindung.

Für den Vertragsgestalter sei neuerdings auch zu beachten, dass der Oberste Gerichtshof in einer im März 2016 ergangenen Entscheidung unter Verweis auf Normen des GmbH-Gesetzes jene Bestimmungen in Gesellschaftsverträgen für nichtig erachtet habe, nach denen im Fall des Ausscheidens zufolge Gesellschafterinsolvenz lediglich eine unter dem Verkehrswert der Beteiligung des insolventen Gesellschafters liegende Abfindung an die Insolvenzmasse geleistet werden müsse.

Die von o.Univ.-Prof. Dr. Romuald Bertl moderierte Veranstaltung richtete sich an Praktiker der Vertragsgestaltung. Weitere Referenten waren Dr. Martin Schereda sowie Mag. Günter Holl von Austin | BFP, die sich in ihren Vorträgen mit dem aktuellen Stand der betriebswirtschaftlichen Bewertungsmethoden zur Verkehrswertermittlung eines Unternehmens befassten (Dr. Schereda) sowie deren Unterschiede anhand eines Praxisbeispiels illustrierten (Mag. Holl).

ao_vorne_web